Luftzerlegungsanlage nach Irland

DAKO WORLDWIDE TRANSPORT GMBH hat vor kurzem den Transport von schweren und überdimensionalen Kolli für eine Luftzerlegungsanlage teilweise von Bremen und teilweise von Iskenderun / Türkei zur Baustelle in Leixlip / Irland organisiert.

Das größte Schwerkollo wog 185 tons bei Abmessungen von 4.300 x 500 x 420 cm, drei weitere Schwerstücke waren nur unwesentlich kleiner. Der Seetransport erfolgte auf Partcharter-Basis auf Schwergutschiffen mit ausreichendem Schiffsgeschirr von den Ladehäfen Bremen und Iskenderun nach Dublin. Das Hauptproblem war der Nachtransport der Schwerstücke durch die Stadt und die Vororte von Dublin bis zur Baustelle in Leixlip.

Da es an einigen kritischen Stellen um „Zentimeter" ging, wurde eine Machbarkeitsstudie und eine computerisierte Streckenuntersuchung vorgenommen, wobei jede Biegung und jede Höhenbeschränkung mit einem speziell aus Deutschland mitgebrachten Vermessungssystem vermessen wurde.

Selbst mit dieser Streckenuntersuchung in Händen hat die Vorbereitung und die Erteilung der Transportgenehmigungen von den verschiedenen Kommunen und Landkreisen mehr als 3 Monate gedauert. Im Hafen von Dublin wurden die Schwerkolli direkt vom Schwergutschiff auf die hydraulischen Achsen umgeschlagen und während der Nachtstunden zum Baustellengelände transportiert, und dort direkt unter dem für die Endmontage bereitgestellten Schwergutkran platziert. Die komplette Transportabwicklung wurde im Einklang mit den durchgeführten Planungen umgesetzt. Die Schwerstücke wurden ohne jedwede Beschädigung und ohne Kratzer an den Empfänger übergeben und die gesamte Abwicklung erfolgte zur vollsten Zufriedenheit des Kunden.